Ist ein schweres Blut

Dort unten ist ein schweres Blut
Lauert seit Urzeiten auf dem Grunde.
Hier oben nur Nebel über kochender Glut –
Sein Fluch liegt wie die Narbe über der Wunde.

Dort unten ist ein schweres Blut
Dickflüssig und dicht wie Harz.
Nimmersatt, unstillbar ist sein Durst.
Uraltes Blut, nackt und schwarz.

Liegt da wie ein Maulwurf, wühlt und droht
Wandert von Schwelle zu Schwelle
Unfehlbar, unentrinnbar wie der Tod –
füllt jede Höhlung aus, jede Stelle.

Ist unten ein Blut in trägem Fluß
Ruft dunkel aus der Erde Schoß
Und jeder gehorsam folgen muß
Keiner kommt von ihm los.

Dort unten ist ein schlimmes Blut
Eine Drohung, furchtbar und schwer
Dort unten ist ein finsteres Blut
Vererbt von Urzeiten her.

(Gedicht übersetzt aus dem Makedonischen von Ina Jun Broda)

Zur Vergrösserung, das Foto anklicken.

VIDEO:
Original-Gedicht
Spanisch-Übersetzung
Englisch-Übersetzung