Aco Šopov: Anthologie personnelle (Eine persönliche Anthologie), Actes Sud/Collection UNESCO d’Oeuvres représentatives, 1994.

Während der Veröffentlichung der französischen Adaption dieses Gedichtbandes von Edouard J. Maunick, basierend auf der Übersetzung von Jasmina Šopova, erhielt diese einen Brief von Federico Mayor, Generaldirektor der UNESCO. Der vom 27. März 1994 datierte Brief lautet:

Liebe Kollegin,Lettre Mayor

Mit grosser Freude habe ich die Gedichte Ihres Vater empfangen und zum erstenMal gelesen. Poesie – und vor allem diese – befreit uns von Zeit und Raum, um uns doch gleichzeitig und auf geheimnisvolle Weise in Kontinuität und Örtlichkeiten  einzuschreiben. Sie ist in ihrer Gewalt genauso gross, wie in ihrer unterliegenden Zärtlichkeit, Wort der Wahrheit in ihrem Zugang zum Intimsten des Seienden. Sie ist in ihren Lichtblicken und Lichthöfen das uns leitende und tröstende auf den Wegen des Alltäglichen. Vielen Dank sie zu teilen. Ich verbleibe, liebe Kollegin, mit freundlicher Hochachtung.

Federico Mayor